Fassade und Steildach fügen sich ins Platzbild ein - die moderate Gestaltung integriert das Amtshaus in das ländlich geprägte Umfeld. Zur Talseite wandelt sich der Bau in eine fein durchgebildete Holzstruktur, zeigt sich die Dachschräge als Sonnen-Lichtfänger für das zum Platz orientierte Stiegenhaus. Der Aufgang zu den Amtsräumen und der Marktplatz sind durch das große Fenster in eine wechselseitige Beziehung gebracht.

gemeinsam mit Dietmar Kaden