Im Zentrum aller Planungen stand eine attraktive Hofbildung. Sie erweitert nun das Erdgeschoss und bietet den Bewohnern einen nach Westen offenen „bewohnbaren Außenraum“.

Das hölzerne, auskragende Obergeschoß gibt der Fassade Dynamik, veredelt sie. So nimmt das Haus Bezug auf die Kultiviertheit vieler villenartiger Bauten in seiner direkten Umgebung.

gemeinsam mit Dietmar Kaden